Taizé betet weiter

Apr 5, 2020 | News, Projekte | 0 Kommentare

l

Aus der Caritasgemeinde

5. April 2020

Projekte

von Stefan Brettl

Die Einschränkungen der Coronkrise betreffen auch die Gemeinschaft Taizé, die viele von euch kennen und die wir mit der Jugend der Caritasgemeinde jeden Sommer besuchen. Vorerst finden die Gebete und Gottesdienste der Gemeinde unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Auch der Empfang und die Ausstellung der Gemeinschaft (dort, wo es die schönen Taizékreuze zu kaufen gibt) sind geschlossen. Die Gemeinschaft der Brüder lebt auf Dauer der Ansteckungsgefahr auch nicht mehr zusammen, sondern sie haben sich, um weiter ihren Arbeiten nachgehen zu können, auf 8 kleinere Gruppen aufgeteilt.

Die Brüder beten jedoch weiterhin; das Gebet stehe in Taizé weiter „im Mittelpunkt des Lebens“. Die Versöhnungskirche sei für die Öffentlichkeit geschlossen; die romanische Dorfkirche stehe aber für das persönliche Gebet zur Verfügung. In „geistlicher Solidarität“ besonders mit all jenen weltweit, die sich in Isolation einsam fühlten, wird täglich um 20.30 Uhr ein Abendgebet mit einigen Brüdern live übertragen.

Frere Alois über die Auswirkungen der Coronakrise und wie wir dennoch Ostern feiern sollen:
https://www.taize.fr/de_article27545.html

Links zu den Live Übertragungen der Gebete:
Facebook: https://m.facebook.com/taize/?ref=page_internal&mt_nav=0
Instagram: https://instagram.com/taize?igshid=sndsu05jb36q
Nähere Infos: https://www.taize.fr/de_rubrique2975.html#article-27536

Was Dich noch interessieren könnte

Der 30. Mensch.

InnenZeit Das wöchentliche CoronEssay von Christian WetschkaDie Schwiegermutter des Simon lag mit Fieber im Bett. Sie sprachen sogleich mit Jesus über sie und er ging zu ihr, fasste sie an der Hand und richtete sie auf. Da wich das Fieber von ihr und sie diente ihnen…...

mehr lesen