Gottesdienste

caritasmessen

Seit Sommer 1996 feiert die Caritasgemeinde ihre Sonntagabendmessen um 18:00  am Schedifkaplatz in der Pfarrkirche Namen Jesu (Darnautgasse 1, 1120 Wien).

 Zu Ostern und Weihnachten suchen wir uns jeweils ein Ausweichquartier, weil die Pfarre Namen Jesu ihre Kirche für die eigene Gemeinde braucht.

Im Sommer machen wir eine vierwöchige Pause (meist im Juli), in der Woche nach Weihnachten findet ebenso keine Caritasmesse am Schedifkaplatz statt.

CHRISTMETTE 2023

Am heurigen Heiligen Abend feiern wir die Christmette in der Pfarre Auferstehung Christi im 5. Bezirk (Embelgasse/Siebenbrunnenfeldgasse). 

Beginn 22:00 Uhr

Die Kirche erreicht man öffentlich mit den Straßenbahnlinien 62, 18 oder 6 (Station Eichenstraße) oder vom Matzleindorferplatz aus. Die Buslinie 12 A fährt am Hl. Abend leider nicht. 

Predigt vom 4. 7. 2021

Predigt vom 4. 7. 2021

"Es gibt im Menschen den Hang zur Philosophie des "nichts anderes als...Der ganze Mensch is nix anderes als...". Tomas lädt ein zum Nachdenken über die Versuchung der Abwertung des Anderen und zur Wertschätzung des Lebendigen. (m)EINBLICK – CWs KolumneWas Dich noch...

mehr lesen
Predigt vom 27. 6. 2021

Predigt vom 27. 6. 2021

"Zwei Menschen am Abgrund der Verzweiflung begegnen uns im heutigen Evangelium. Zwei Menschen - in den Augen dieser Welt mit aussichtslosen Anliegen..." So beginnt Tomas seine Predigt über die Tochter des Jairus. Er erinnert sich an die Begegnung mit einer jungen Frau...

mehr lesen
Predigt vom 13. 6. 2021 -„Senfkorn“

Predigt vom 13. 6. 2021 -„Senfkorn“

„Die Worte des Evangeliums atmen ein Wort, dieses Wort ist ein heiliges Wort: Geduld. Alles Lebendige braucht Geduld. Alles hat seine Zeit und alles braucht seine Zeit.“ (TK).Von der Schildkröte Hannibal bis zum ruppigen Friedhofsverwalter am Telefon spannt Tomas den...

mehr lesen
Predigt vom 6. Juni 2021

Predigt vom 6. Juni 2021

"Familiengeschichten" sind der Ausgangspunkt im Sonntagsevangelium, nicht ungewöhnlich also, dass Tomas Nachschau in der eigenen Familie hält, aber weit darüber hinaus geht und letztlich bei einem der großen Spannungen des christlichen Selbstverständnis landet: den...

mehr lesen
Predigt 30. 5. 2021 – Vom Entgegenkommen

Predigt 30. 5. 2021 – Vom Entgegenkommen

"Da trat Jesus auf sie zu." Ausgehend von diesem Wort erzählt Tomas, in welchen Begegnungen und Situationen er das Entgegenkommen Jesu zuletzt erfahren hat. Im Alltäglichen und Zu-Fälligen: Eine Feier im Mutter-Kind-Haus, ein Besuch in einem Obdachlosenhaus,...

mehr lesen
Predigt am Pfingstsonntag 23. 5. 2021

Predigt am Pfingstsonntag 23. 5. 2021

"Du kannst die Wahrheit einem Menschen wie einen nassen Fetzen um die Ohren knallen oder du kannst sie ihm hinhalten wie einen Mantel, in den er hineinschlüpfen kann." Wie es ist, einen Beistand an seiner Seite zu haben, das ist der Ausgangspunkt für die...

mehr lesen
Der Name Gottes – Predigt vom 16. 5. 2021

Der Name Gottes – Predigt vom 16. 5. 2021

In dieser Predigt greift Tomas die alte Frage des "Namen Gottes" auf. 99 Namen hat Gott im Islam, den 100. kennt angeblich nur das Kamel (deshalb schaut es auf den Menschen herab). Welchen Namen aber gebe ich Gott? Welcher Namen für den Unbegreiflichen leuchtet aus...

mehr lesen
Predigt vom 9. 5. 2021 – Die geschundene Liebe

Predigt vom 9. 5. 2021 – Die geschundene Liebe

"In der letzten Nacht seines Lebens spricht Jesus diese Worte: Wie mich der Vater geliebt hat, habe ich euch geliebt... Liebe, dieses arme, geschundene, abgenutzte, matte Wort..."  Meerschweinchen im Mutter-Kind-Haus, ein Mann aus dem Obdachlosenheim, Freunde, die...

mehr lesen
Predigt vom 2. 5. 2021 – Ich bin der wahre Weinstock

Predigt vom 2. 5. 2021 – Ich bin der wahre Weinstock

"Der Rebzweig hängt in der Luft. Wer von uns hat das noch nicht erlebt, dass er sagt: Ich häng total in der Luft zur Zeit..." Tomas vertieft sich in dieser Predigt in das Jesuswort "Ich bin der wahre Weinstock."(m)EINBLICK – CWs KolumneAndreas WeirerWas Dich noch...

mehr lesen